Laufen macht Spaß

Laufen sollte eine Gewohnheit für jeden werden. Nur zwanzig Minuten pro Einheit, drei mal in der Woche und schon hat man etwas wundervolles für seinen Körper und seine Gesundheit getan. Es geht nicht um Leistung oder angestrebte Ziele, wie einen Halb- oder Marathon. Vielmehr vermittelt laufen ein Gefühl. Ein Gefühl der Freiheit, des mal nichts kontrollieren müssen, des loslassens und einfach mit sich und der Natur im Einklang sein.

Laufen senkt nachweislich den Kortisolspiegel, das körpereigene Stresshormon, und bringt das Herzgefäßsystem in Schwung. Jedes einzelne Gefäß im Körper bekommt durch den erhöhten Blutstrom eine ganz eigene Massage, der Blutzuckerspiegel wird gesenkt, sodass überschüssiges Insulin wieder abgebaut werden kann. Ein Hormon aus der Bauchspeicheldrüse , dass auch für unseren Heißhunger zuständig ist. Fazit mehr Laufen gleich weniger Dickmacher im Einkaufskorb.

Wer bei schlechtem Wetter läuft, besonders in der kalten Jahreszeit, bekommt eine doppelte Belohnung. Einmal unter der Dusche angekommen, gibt es einen Goldregen an Dopamin und Serotonin. Die Glücklichmacher schlechthin! Nach dem Motto: Und ich bin trotzdem gelaufen!

Also, warum erst auf Neujahr warten. Warum nicht JETZT mit dem Laufen anfangen. Es lohnt sich.

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.